WG414 "Malerweg I-III" vom So. 25.09. - Do. 29.09.2022



Malerweg - Wanderromantik in der Sächsische Schweiz

116 Kilometer Wanderglück

lOGO Malerweg Der Malerweg Elbsandsteingebirge ist einer der schönsten Wanderwege Deutschlands. Wo sich einst Maler, Musiker und Literaten zu unsterblichen Werken inspirieren ließen, führen heute 116 abwechslungsreiche Wanderkilometer in acht Tagesetappen einmal quer durch die faszinierende Felsenwelt der Region.

Malerweg Elbsandsteingebirge: Natur, Wandern und Kunst

Der Wanderer über dem Nebelmeer Der Malerweg Elbsandsteingebirge vereint mit seinem historischem Wegverlauf auf einzigartige Weise Natur, Wandern und Kunst miteinander. Der Ursprung des Rundwanderweges geht bis in das 18. Jahrhundert zurück, als das Elbsandsteingebirge als wildromantisches Reiseziel in Mode kam. Im Jahr 2006 wurde der Malerweg Elbsandsteingebirge auf Basis historischer Reiseführer und Kunstwerke rekonstruiert und neu ausgeschildert. Seit 2012 vermitteln Schautafeln mit historischer Landschaftskunst an eben jenen Orten, an denen diese einst entstanden ist, ein Gefühl für die kunsthistorische Bedeutung der Region.

Die schönsten Punkte der Region und eine exzellente Infrastruktur

Wegmarkierung Heute führt der Malerweg Elbsandsteingebirge auf 116 Kilometern entlang der schönsten Punkte in der Region. Im Gegensatz zu einst findet der heutige Wanderer allerdings eine durchgängige Beschilderung, ausgebaute Wege und ein dichtes Netz an wanderfreundlichen Rastplätzen, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten vor. Bei der Konzeption des „neuen“ Malerweges hat sich der Tourismusverband Sächsische Schweiz eng an den Kriterien für Qualitätswanderwege des Deutschen Wanderverbandes orientiert.

Der König aller Wanderwege

Bastei Was den Malerweg zum König aller Wanderwege durch das Elbsandsteingebirge macht, ist seine überwältigende Dichte an landschaftlichen und historischen Attraktionen. Festung Königstein, Pfaffenstein, Barbarine, Kuhstall, Affensteine, Schrammsteine, Kirnitzschtal, Burg Hohnstein, Felsenbühne Rathen, Bastei und vieles mehr: Praktisch alles, wofür die Region berühmt ist, findet man entweder direkt am oder unweit des Weges.

3 volle Wandertage haben wir für die ersten 3 Etappen des schönen "Malerweges" für 2022 eingeplant. Summe 5 Tage mit An- und Abreise!

↑ Top ↑


Sonntag 25. Sept. 2022

     Karte der Etappe Anfahrt FFM Pirna 475 Km
Anreise vom Rheinmain-Gebiet nach Pirna

Fahrgelegenheit wird vorher noch vereinbart. Treffpunkt ist der Ort Pirna, wo wir uns am Sonntag den 25. Sept. 2022 so gegen 16:00 im "Hotel Elbparadies" Oberposta 2, 01796 Pirna Tel. +49 3501 56740 treffen werden. Nach einem kleinem Rundgang durch den Ort wird es Zeit für ein gemeinsames Abendessen im Hotel, wo wir anschließend die Ereignisse des letzten Jahres bei einem guten Bier / Wein austauschen können. Nach einem letzten Scheidebecher und mit Vorfreude auf den ersten Wandertag am Montag den 26. Sept. 2022 werden wir zur wohlverdienten Nachtruhe unsere Zimmer aufsuchen und sicherlich sehr gut schlafen 😴.

↑ Top ↑


Montag 26. Sept. 2022

     Karte der Etappe Oberposta nach Wehlen 15 Km
Etappe I von Oberposta nach Stadt Wehlen

Vom "Hotel Elbparadies" starten wir um 09:00 über den Zuweg zum Malerweg. Über Mockethal und Doberzeit erreichen wir den Malerweg in Daube. Pause am monumentalen Richard Wagner-Denkmal (erschaffen von Richard Guhr, 1933) und den Resten der einstigen Lochmühle. Wir kommen nach Mühlsdorf. Auf der Alten Lohmstraße, später am Waldrand entlang, wandern wir zum Koordinatenstein 51° N 14° O. Über den Querweg, den Brückwaldweg und den Schleifgrund gelangen wir in den Uttewalder Grund mit dem berühmten Felsentor. Felsen säumen den Weg bis nach Stadt Wehlen. Dort führt die Tour an Resten einer der ältesten Burgen der Region vorbei. Hier erreichen wir unser Tagesziel, die Pension "Sophie", wo wir unsere Zimmer beziehen werden. "Ville Sophie" Lohmenerstr. 2, D-01829 Stadt Wehlen Tel. 035024 - 979000. Nach einer Ruhepause werden wir am Abend den Ort erkunden und in einem Gasthof uns Kulinarisch verwöhnen lassen.

↑ Top ↑


Dienstag 27. Sept. 2022

     Karte der Etappe Stadt Wehlen nach Hohnstein 11 Km
Etappe II von Stadt Wehlen nach Hohnstein

Von der Pension "Ville Sophie" starten wir um 09:00 zur zweiten Etappe des Mahlerweges. In Stadt Wehlen gehen wir ein Stück elbaufwärts, steigen den Schwarzbergweg auf und gelangen zum Rastplatz »Steinerner Tisch«. Das gleichnamige Objekt hatte einst Kurfürst August der Starke errichten lassen, um hier anlässlich einer Jagd zu speisen. Der Wanderweg führt uns zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Elbsandsteingebirges, der "Bastei". Von der Basteibrücke und den umliegenden Aussichten bieten sich uns fantastische Ausblicke in die Landschaft. Die Nationalparkgalerie Schweizerhaus am Berghotel Bastei zeigt eine Ausstellung Kunstwerke zur Landschaft der Sächsischen Schweiz. Über Stufen steigen wir den Basteiweg hinab, von hier aus kann man zur Einkehr in zahlreiche Restaurants nach rechts in den Kurort Rathen gehen und die Eisenbahnwelten von Rathen besichtigen (zusätzliche 4 Km). Wir gehen im Amselgrund an der Felsenbühne Rathen mit ihrer spektakulären Naturkulisse vorbei. Weiter geht es vorbei am Amselsee, auf dem wir eine kleine Bootsfahrt machen können, bis zum Amselfall mit der Nationalpark-Informationsstelle (zur Zeit geschlossen) und dann nach Rathewalde. Der Querweg führt parallel zur Straße Richtung Hocksteinparkplatz. Von dort aus wandern wir zum Hockstein und steigen über Stufen die Wolfsschlucht hinab ins Polenztal, wo wir unser Tagesziel die Pension und Gasthaus "Polenztal" Polenztal 2, D-01848 Hohnstein Tel. 035975 80826. Nach dem wir unsere Zimmer bezogen haben, können wir noch die "Burg Hohnstein" erkunden und den restlichen Tag in unserem Gasthaus Kulinarisch ausklingen lassen.

↑ Top ↑


Mittwoch 28. Sept. 2022

     Karte der Etappe Hohnstein nach Bad Schandau 15 Km
Etappe III von Hohnstein nach Bad Schandau

Wie immer um 09:00 starten wir vom Gasthaus "Polenztal" zur dritten Etappe des Malerweges. Von Hohnstein aus steigen wir hinab in den Bärengarten. Dort wandern wir an den alten Mauerresten auf einem Waldwanderweg über den Halbenweg und den Räumichtweg in Richtung Brandaussicht. Nach einem fantastischen Panoramablick von diesem 170 Meter über dem Polenztal liegenden »Balkon der Sächsischen Schweiz« geht es über 800 Treppenstufen in den Tiefen Grund hinunter. Nach ca. 300 Meter Straße führt der Malerweg rechts den Dorfgrund hinauf nach Waitzdorf. Vom Waitzdorfer Rundweg aus folgen wir dem Mühlweg und gelangen über den Kohlichtgraben zur Kohlmühle. Die Markierung leitet uns ins Sebnitztal bis zur Schwarzbachmündung. Wir wandern nun auf dem Mühlweg bis nach Altendorf und genießen von dort den Blick zu den Schrammsteinen. Von Altendorf wandern wir dem Altendorfer Bach entlang hinab ins Kirnitzschtal. Hier können wir mit der Straßenbahn die letzten Kilometer bis nach Bad Schandau fahren. Nach beziehen des "Hotel Lindenhof" Rudolf-Sendig-Staße 11, D-01814 Bad Schandau, Tel. +49 (0)35022/489-0 können wir noch Bad Schandau erkunden und den letzten Abend in unserem Hotel mit einem guten Essen ausklingen lassen.

↑ Top ↑


Donnerstag 29. Sept. 2022

     Karte der Etappe Heimfahrt Pirna FFM 475 Km
Bad Schandau Schifffahrt → Pirna Auto → Frankfurt

Nach einem guten Frühstück und auschecken aus dem "Hotel Lindenhof" wandern wir zur Schiffsanlegestelle von Bad Schandau. Um 09:30 fahren wir mit dem Schiff die Elbe Flussabwärts, wo wir Prina um 11:20 erreichen werden. Auf der Fahrt können wir die schönen Impressionen der Sächsischen Schweiz in aller Ruhe genießen und auf uns einwirken lassen. Jetzt ist es nicht mehr weit zu unserem Ausgangspunkt in Oberposta, wo wir zur Rückreise ins Rhein-Maingebiet aufbrechen werden. Am späten Abend kommen wir hoffentlich unversehrt an unserem Treffpunkt im Rhein-Maingebiet an. Nach einer herzlichen Verabschiedung und mit Vorfreude auf unsere nächstes Wanderwochenende 2023 wird jeder Teilnehmer seine individuelle Heimreise angetreten.

Sicherlich werden wir noch alle lange an das schöne WG414 Wanderwochenende 2022 zurückdenken🙂

Euer Michael

↑ Top ↑



  Design and Service © 26.08.2005 Michael Engel All Rights Reserved. Version 1.00